Neue Wählergruppe: Wir für Elkenroth

In einer Pressemitteilung stellt sich die im Februar gegründete Wählergruppe "Wir für Elkenroth" vor. 16 Kandidatinnen und Kandidaten wurden für die Wahl zum Gemeinderat nominiert. Die parteiunabhängige Gruppierung tritt erstmals an.
 
Neue Wählergruppe: Wir für Elkenroth

Foto: pr

Elkenroth. Im Februar gründete sich aufgrund starker Anregungen aus der Bevölkerung der Verein „Bürger für Elkenroth“, um an den nächsten Gemeinderatswahlen in Elkenroth teilzunehmen.

Hierzu wurde ein Vorschlag bei der Wahlleitung mit 16 Kandidaten fristgerecht und erfolgreich eingereicht. Die Wählergruppe steht für eine neue parteigelöste, gemeinschaftliche, bürgernahe und vor allem transparente Dorfpolitik und möchte hierdurch allen Elkenrothern eine gesunde Zukunft bieten.

Da die Wählergruppe kein eingetragener Verein ist, wird die Liste auf dem Stimmzettel bei der Kommunalwahl am 25. Mai nach dem Listenführenden (Bernhard) Arndt benannt. Der Verein „Bürger für Elkenroth“ wird von den Vorsitzenden Annette Koslowski, Ulrike Sakowitz und Rainer Schuster mit Unterstützung durch Andreas Heidrich, Brigitte Mockenhaupt-Weber und Bernd Arndt geführt.

Alle 16 Kandidaten der „Bürger für Elkenroth“ möchten aktiv das Dorfgeschehen beleben und Politik mit und für die Dorfgemeinschaft gestalten. Oberstes Ziel in den Augen der Kandidaten ist es, die Lebensqualität in Elkenroth für Jugend, Familien und Senioren nicht nur zu erhalten, sondern auch zu fördern. Als erste Aktion in diesem Sinne wurde bereits die Frühjahrsputzaktion im Dorf organisiert.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.bürger-für-elkenroth.de

Die 16 Kandidaten der Wählergruppe Arndt – Bürger für Elkenroth: Sebastian Panzer, Peter Hammer, Yucel Öztürk, Rainer Schuster, Benjamin Weyand, Fritz Kempf, Andreas Heidrich, Birgit Galante, Karl-Heinz Brenner, Bernd Arndt, Annette Koslowski, Ulrike Sakowitz, Willibald Heidrich, Werner Krell, Uwe Born und Alois Mockenhaupt (von links).

 

Quelle: http://www.ak-kurier.de/